Biker-Fronleichnam Eibenstein

Die Pfarre Eibenstein ...

... zählt nur mehr – auf sechs Ortschaften verteilt – 187 Angehörige, bei einem Durchschnittsalter von 47 Jahren. Eine Fronleichnamsprozession im üblichen Sinne wäre nicht mehr möglich. Als ich mich daher im Jahre 2004, nach meinem 70. Geburtstag, wieder endgültig aus dem Stift als Abt zurückzog und meinen Dauerwohnsitz in Eibenstein einnahm, zeigte sich, dass wir nicht mehr in der Lage gewesen wären, eine Fronleichnamsprozession im gewohnten Sinne durchzuführen.

 

 Bei unserem 850 Jahr-Jubiläum im Jahre 2001 hatte wir bereits mit großem Erfolg zu einem Biker-Blessing und Gottesdienst auf die Jubiläumswiese eingeladen. Es lag daher nahe, die Motorradler zur Fronleichnamsprozession nach Eibenstein an der Thaya einzuladen. So kommen mittlerweile jedes Jahr –  2013 zum 10. Mal – von Linz bis Wiener Neustadt, von Feistritz am Wechsel, aber auch aus Salzburg bis nach Tschechien, viele natürlich auch aus dem Waldviertel und Wien, wie im letzten Jahr 850 Biker Boys und Biker Gerls zu Gottesdienst und Biker-Prozession (heuer 25 km durch die Dörfer und über unser schönes Land) nach Eibenstein.

Zum Warm up zum Aufwärmen bringt der Pfarrer, meine Wenigkeit, +Joachim, der Abbas emeritus von Geras, seit 1963 ununterbrochen Pfarrer von Eibenstein, einige lustige Erzählungen.
Von der Höhe der Jubiläumswiese aus grüßt der Motorrad Engel Raphael: „Mit seinen Flügeln schirmt mich der Herr, unter seinen Schwingen finde ich Zuflucht“ (Pslam 91).


An Holzstämmen beim Motorrad Engel können auch Namen der tödlich verunglückten Freunde eingraviert oder angebracht werden.


Weil es schwierig ist, in Motorrad-Montur über die Wiese zum Engel zu fahren, entstand die Idee, auf der gegenüberliegenden Seite der Jubiläumswiese, jenseits der Thaya, einen Schrägaufzug zur Kirche und zum Friedhof zu konstruieren und zu errichten. Dieser Aufzug wurde errichtet, und ist eingeweiht und seit Oktober 2013 in Betrieb.



Ziel: Jährlich kommen bis zu 100 Motorradfahrer in Österreich zu Tode. Ihnen soll in der Kirche von Eibenstein eine Gedenkstätte eingerichtet und die Möglichkeit geboten werden, die Namen ihrer toten Freunde anzubringen, für sie beten und in der Kirche meditieren zu können.
Also, herzlich willkommen Ihr flotten Boys and gerls in Eibenstein!